Oceaneering Enables ROV Operations in Extreme Sea States and Currents in South Africa

Innovative bend restrictor design supports project execution in severe currents and wave heights

1 Projektübersicht

The Agulhas Current flows south along Africa’s east coast and forms the western boundary of the southwest Indian Ocean.

It is narrow, swift, and strong. It is often identified as the second swiftest current in the world, reaching more than 6 knots surface speed. Further complexities are added by combining the currents with significant wave heights of up to 6 m.

Remotely Operated Vehicles (ROVs) often struggle to perform in this geographic region and are subject to operational downtime due to the environmental conditions. They are also continually at risk of being damaged during operations. Oceaneering leveraged its extensive ROV and Engineering expertise to design a bend restrictor solution to enable operations in severe currents and wave heights.

2 Challenge

Drilling operations in the area are performed by a vessel equipped with a harsh environment ROV hangar system.

Despite specialized infrastructure on the vessel, a significant challenge during high current operations is the ROV system drift-off during launch and recovery. The drift-off creates severe side loadings on the ROV’s control umbilical through the surface guide system. Side loading causes damage to the umbilical’s steel armoring and internal conductors and could risk the umbilical coming out of the sheave groove.

3 Unsere Lösung

To mitigate damage to the ROV umbilical, Oceaneering designed an innovative rotary bend restrictor solution capable of adapting to the direction of the current.

Designed using field-specific metocean data and our experience with ROV operations in harsh conditions, a global team collaborated to develop the hardware.

A common misconception is that cursor-based systems can enhance operational capability in both high current and high wave conditions. In fact, these types of systems are limited to helping in high wave conditions. Our engineering team was able to convince stakeholders of the benefits of the proposed retrofit solution and its ability to mitigate risk introduced by high current conditions.

DSC01561 Edited (1) |  | DSC01561 Edited (1)

4 Ausführungsplan

The bend restrictor was designed, prefabricated, and tested onshore before installation onboard the rig.

Operational testing, including acceptance testing, was completed before the bend restrictor was approved for operations. The development process was completed in three months and the modification to install the bend restrictor was completed during the full winterization of the Oceaneering Magnum® 229 ROV facilities onboard the vessel.

Video abspielen

5 Ergebnisse

Oceaneering proactively worked with the customer to safeguard ROV operations by studying the environmental conditions from metocean data, identifying the specific operational risks, and designing a solution to successfully mitigate the risk.

The customer had previously experienced ROV-deployment system failures on the rig and we were able to engineer a solution to overcome these issues, enabling them to eliminate ROV downtime and consequent rig downtime. The campaign was completed successfully in two successive summers.

Bereit, mehr zu erfahren?

Explore our Explore our Remotely Operated Vehicle Capabilities

Kontaktiere uns

Contact Us | Oceaneering Enables ROV Operations in Extreme Sea States and Currents in South Africa

Unternehmensseite Seit unserer Gründung in den frühen 1960er Jahren ist Oceaneering weltweit expandiert und gewachsen, um verschiedene Branchen wie die Offshore-Energieindustrie, Verteidigung, Unterhaltung, Materialhandhabung, Luft- und Raumfahrt, Wissenschaft und erneuerbare Energien zu beliefern. 1964 gründeten Mike Hughes und Johnny Johnson ein Tauchunternehmen im Golf von Mexiko namens World Wide Divers. Das Unternehmen wuchs als Reaktion auf die steigende Nachfrage nach seinen Dienstleistungen und fusionierte 1969 mit zwei anderen Tauchunternehmen zu Oceaneering International, Inc. Um die schwierigsten Herausforderungen zu meistern, gehen wir anders, kreativer und intelligenter vor. Als Ihr vertrauenswürdiger Partner geben uns unsere unübertroffene Erfahrung und unser wirklich innovatives Portfolio an Technologien und Lösungen die Flexibilität, uns unabhängig von den Marktbedingungen anzupassen und weiterzuentwickeln. Unsere Mission ist es, das Unlösbare zu lösen. Wir entwickeln branchenverändernde, technisch kreative Lösungen für die komplexesten betrieblichen Herausforderungen unter Wasser, an Land und im Weltraum. Unsere fünf Kernwerte schaffen eine gemeinsame Kultur und zeigen, was uns als Unternehmen am wichtigsten ist. Von Anfang an hat sich das Unternehmen von einem kleinen regionalen Tauchunternehmen zu einem globalen Anbieter von technischen Produkten und Dienstleistungen entwickelt. Heute entwickeln wir Produkte und Dienstleistungen für den gesamten Lebenszyklus eines Offshore-Ölfelds, von der Bohrung bis zur Stilllegung. Wir betreiben die weltweit führende Flotte von ROVs der Arbeitsklasse. Darüber hinaus sind wir führend bei Wartungsdiensten für Offshore-Ölfelder, Versorgungsleitungen, Unterwasserhardware und Werkzeugen. Wir beliefern auch die Luft- und Raumfahrt-, Verteidigungs- und Freizeitparkindustrie. Sicherheit untermauert alles, was wir tun, und ist nicht nur die Grundlage unserer Kernwerte, sondern auch für unsere unübertroffene Leistungsbilanz und Unternehmenskultur von entscheidender Bedeutung. Die Branchen, die wir bedienen, sind so vielfältig wie komplex. Ob wir Tiefsee-Versorgungsleitungen konstruieren oder Robotik für Luft- und Raumfahrtanwendungen entwickeln, die Sicherheit und Gesundheit unserer Mitarbeiter, Lieferanten und Kunden ist ein wesentlicher Bestandteil unseres täglichen Geschäfts. Wenn wir arbeiten, dann liegt es in unserer Verantwortung, sicher zu arbeiten. Seit unserer Gründung im Jahr 1964 legen wir großen Wert auf die Sicherheit der Mitarbeiter – von Tauchdiensten und Unterwasserinspektionen bis hin zu schiffsbasierten Installationsarbeiten. Wir entwickeln nicht nur unsere Prozesse für Gesundheit, Sicherheit und Umweltschutz (HSE), sondern auch die der Branchen, in denen wir tätig sind, und werden dies auch weiterhin tun. Obwohl wir seit 1999 ohne Todesfälle sind, geht unsere HSE-Reise über Statistiken hinaus. Da unser Dienstleistungsportfolio gewachsen ist, haben wir unseren HSE-Ansatz weiter priorisiert und weiterentwickelt.